Über mich

Wünsche, Träume, neue Lebensabschnitte, neue Herausforderungen
… mit 66 60 Jahren, da fängt das Leben erst an, … mit 66 60 Jahren… ist noch lange nicht Schluss…

Mein Name ist Auguste Santoya, 60 Jahre jung.
Das Leben schreibt so manchem von uns andere Wege vor, als die ursprünglich angestrebten.
Nach gut 20 Jahren Arbeit in einem Sekretariat, mit vielen jungen & junggebliebenen Menschen, habe ich beschlossen, aufgeschobene und immer noch lebendige Wünsche und Träume mir zu erfüllen.
So wie schon so oft im Leben ist das Bestreben anderen zu helfen, mir immer noch ein sehr wichtiges Anliegen. Blut ist bekanntlich dicker als Wasser – und Schenken ist etwas sehr Schönes – daher möchte ich meinen Kindern & Enkelkindern ein Geschenk machen. Und in der Warteschleife danach sind noch ganz viele Wünsche & Träume, die warten, dass das Geschenk für meine Kinder weitergegeben kann, danach komme ich – dann werde ich mich selbst beschenken – mit dem Übergang in den Unruhestand, Zeit für Hobbies, dazu eine neue Küche, einem neuen fahrbaren Untersatz, Reisegeld für eine Reise in ferne Länder, um die ganze Welt, und vieles, vieles mehr…

Auguste Santoya

zitat-wer-aufhort-besser-werden-zu-wollen-hort-auf-gut-zu-sein-marie-von-ebner-eschenbach-111849